Ein kleines Herz ist wieder gesund

Fatmire (35) hatte nur einen einzigen Wunsch: Ihr Baby soll leben!

Als Endrit vor 2 Monaten auf die Welt kam, schien das Glück der Familie aus dem Kosovo perfekt. Endlich war das ersehnte Wunschkind da. Eine schwere Geburt zwar, doch für Fatmire gab es keinen schöneren Augenblick, als sie ihr Baby im Arm halten konnte.

Eine zerbrechliche, trügerische Freude! Denn wenige Tage nach Endrits Geburt stellten die Ärzte einen schweren Herzfehler bei dem Jungen fest.

Sein kleines Herz war zu schwach, um zu schlagen. Lebensgefahr!

Im Kosovo wurde der Junge notdürftig versorgt, doch um zu überleben, brauchte er dringend eine komplexe Herz-OP!

Besonders schlimm: Die Kapazitäten für einen solch komplizierten Eingriff sind in dem kleinen südosteuropäischen Land begrenzt. Die Wartezeit beträgt mehr als fünf Jahre – Zeit, die Endrit nicht hatte. Sein Zustand verschlechterte sich zusehends. Schnelle Hilfe war überlebensnotwendig.

„Ein Herz für Kinder“ half und so konnte das Baby am 12. März in der Alsklepios Klinik Sankt Augustin (in der Nähe von Bonn) erfolgreich operiert werden. Der Eingriff dauerte fünfeinhalb Stunden, bereits zwei Wochen später konnte Endrit aus der Klinik entlassen werden.

Ohne die schnelle Hilfe wäre Endrit nach Einschätzung seiner behandelnden Ärzte wahrscheinlich nicht mal ein Jahr alt geworden.

Mutter Fatmire dankt allen Helfern aus tiefstem Herzen. Ihr einziger Wunsch ist durch die große Unterstützung in Erfüllung gegangen. Endrit lebt und kann ein ganz normales Leben führen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH