Sein Herz ist wieder gesund!

Ein kleines Baby, angeschlossen an dutzenden Schläuchen und Überwachungsmonitoren. Enerelt (1) hat eine schwere Operation hinter sich – doch die schönste Nachricht: Er ist wieder ganz gesund!

Das Baby kam in der Mongolei mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Er litt an gleich zwei Defekten – einem Ventrikel Septum Defekt (Loch im Herzen) und einer Fehlbildung der Herzschlagader. Schon gleich nach der Geburt war klar, dass diese beiden Herzfehler nur durch eine komplizierte Operation korrigierbar sind. Aufgrund der Schwere der Erkrankung war eine schnellstmögliche OP von Nöten.

Für Odgerel (30) und Urunbayar (29) ein Riesen-Schock, denn die Ärzte teilten den Eltern mit, dass diese Operation in der Mongolei nicht durchgeführt werden kann, da keine Klinik des Landes über die entsprechende Ausstattung für einen solch komplizierten Eingriff verfügt.

Um das Leben ihres Sohnes zu retten, blieb den Eltern nichts weiter übrig, als Hilfe im Ausland zu suchen.

Durch einen Bekannten kamen die Eltern schließlich in Kontakt mit Herzspezialisten des Universitätsklinikums Erlangen, die sich bereit erklärten Enerelt zu operieren.

Leider sind die Kosten für den Eingriff enorm hoch, die Eltern waren nicht in der Lage in der Kürze der Zeit das Geld aufzubringen. Deshlab erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, einen Teil der Behandlungskosten zu übernehmen. Inzwischen konnte der Junge erfolgreich operiert werden. Mit einem gesunden Herzen konnte er in seine Heimat zurückfliegen. Die Familie glücklich: „Vielen Dank, sie haben ein Kinderleben gerettet.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH