Ärzte in Münster wollen Eugenia retten

Gütig lächelnd strahlt Nadezda (51) ihre einzige Tochter an. Wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man aber auch die große Sorge der alleinerziehenden Mutter. Denn Eugenia (12) ist schwer krank und braucht dringend Hilfe.

Das Mädchen aus Russland leidet an einer schweren Skoliose, die im Frühling 2009 diagnostiziert wurden. Sie benötigt dringend eine Operation bevor ihre Knochen verhärten. Durch die starke Wirbelsäulenverkrümmung werden die inneren Organe des Mädchens immer mehr gequetscht, Herz und Lunge sind so in ihrer Funktion stark eingeschränkt.

Nadezda ist mit ihrer Tochter von einem Arzt zum nächsten gelaufen, verzweifelt auf der Suche nach Hilfe. Doch in Russland gibt es keinen Spezialisten, der in der Lage wäre, das Mädchen zu operieren.

Durch eine Freundin der Familie, die den dramatischen Fall bei der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ bekannt machte, kam dann endlich die erhoffte Rettung.

Spezialisten vom Universitätsklinikum Münster erklärten sich bereit, Eugenia zu operieren. Ein Großteil der Behandlungskosten wurde bereits in Russland durch Spendensammlungen bereit gestellt. Den Rest steuerte die BILD-Hilfsorganisation bei, sodass Eugenia nun endlich die Chance bekommt, wieder gesund zu werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH