Rettende Herz-Operation in Leipzig

Die kleine Evelina (3) hatte einen besonders schweren Start ins Leben. Das Mädchen wurde in Kasachstan mit einem schweren Herzfehler geboren.

Für Yekaterina (27) war es ein Riesenschock, als sie erfuhr, dass ihr Kind, auf das sie sich so sehr gefreut hatte, lebensbedrohlich erkrankt ist. Noch im Krankenhaus teilten ihr die kasachischen Ärzte mit, dass sie der kleinen Evelina nicht helfen können. Die Krankenhäuser sind so schlecht ausgestattet, dass eine solch komplizierte Herz-OP, wie Evelina sie braucht, nicht durchführtbar ist.

Verzweifelt wandte sich die Familie an ein Herzzentrum in Moskau. Hier wurde Evelina kurze Zeit später operiert, allerdings konnte der Herzfehler durch den Eingriff nicht vollständig behoben werden.

Die weitere Behandlung des Mädchens erfolgte am Herzzentrum Leipzig. Hier wurde Evelina erneut operiert. Der Eingriff war erfolgreich und die Kleine konnte sich zwischenzeitlich stabilisieren und entwicklelt sich gut.

Mittlerweile aber hat sich der Zustand des Kindes wieder verschlechtert, Evelina ist schnell erschöpft, jede kleinste Anstrengung macht ihr zu schaffen. Sie kann nur wenige 100 Meter gehen und ist dann sehr erschöpft und zu keinen weiteren Aktivitäten in der Lage. Sie benötigt dringend eine weitere Operation in Leipzig, die Kosten dafür kann die Familie leider nicht mehr tragen.

„Ein Herz für Kinder“ erklärte sich deshalb bereit einen Teil der OP-Kosten zu übernehmen und auch die Firma Blagovita spendete für die kleine Evelina, sodass nun die Herz-OP durchgeführt werden kann, die hoffentlich das Leben des Kindes retten wird.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH