Therapieplätze für Mütter und ihre Kinder

In der Fachklinik Haus Immanuel (Thurnau) werden alkohol- und medikamentenabhängige Frauen mehrere Monate lang intensiv betreut. Hier wird ihnen ein verantwortungsvoller Umgang mit ihrem Körper beigebracht, um so für sie neue Lebensperspektiven zu schaffen.

Um auch Patienten mit Kindern die Möglichkeit der Therapie anbieten zu können, möchte die Klinik 12 Mutter-Kind-Plätze einrichten. Die Kinder leiden oft extrem unter der Abhängigkeit der Mutter, weil sie häufig weder emotional noch physisch ausreichend versorgt werden und auch sozial isoliert sind. Freundschaften sind häufig aus Scham wegen der Erkrankung der Mutter nicht möglich, Freunde werden nicht mit nach Hause gebracht.

Während die Mütter an der Therapie teilnehmen, sollen die Kinder durch Erzieher und Psychologen betreut werden. Dabei ist auch eine Hausaufgabenbetreuung vorgesehen, um die schulischen Defizite zu verringern.

Für die Umsetzung des Projekts muss ein bereits vorhandenes Haus umgebaut werden. Die dafür entstehenden Kosten sind enorm hoch und können nicht allein von der Einrichtung getragen werden. Durch Spender und Eigenmittel konnte rund die Hälfte der erforderlichen Summe gedeckt werden. Der Rest kam von „Ein Herz für Kinder“

 

 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH