„Ein Herz für Kinder“ sichert Leon (16) die Ausbildung

Das Unglück von Stein an der Traun bewegt ganz Deutschland. Das schlimme Schicksal der Familie ist auch ein Fall für „Ein Herz für Kinder“, der Hilfsorganisation der BILD-Zeitung.

„Wir werden die Ausbildung von Leon, der durch das Unglück zum Halbwaisen geworden ist, finanziell absichern“, sagt Martina Krüger,
die Chefin von „Ein Herz für Kinder“.

Das Geld wird für ihn fest angelegt. Und wenn Leon 18 Jahre alt ist, kann er über den Betrag verfügen.

„Damit wollen wir helfen, dass sein Start in die weitere Ausbildung, das Studium und die berufliche Zukunft etwas leichter wird.“

„Ich bin sehr gerührt über diese Hilfe“, sagte Leons Opa Hermann Schätz (75). „Ich möchte mich ganz herzlich bei ‚Ein Herz für Kinder‘ für diesen außerordentlichen Einzelbeitrag zu den Spenden bedanken. Das wird meinem Enkel eine große Hilfe für die Zukunft sein.“

Bei dem verheerenden Felssturz in Traunreut wurde das Haus einer Familie aus Bayern komplett zerstört. Peter B. (45) und Tochter Sophie (18) kamen ums Leben. Mutter Uschi B. (40) und Sohn Leon überlebten das Unglück schwer verletzt.

Chefarzt Prof. Rupert Ketterl (57): „Beide leiden unter dem Trauma, verschüttet worden zu sein. Durch das stundenlange Hocken unter den Trümmern ist die Muskulatur nicht durchblutet worden. Bleibende Schäden sind nicht auszuschließen.“

Fünf Operationen haben sie schon hinter sich, weitere folgen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH