Ferienfahrt für benachteiligte Kinder

Das Feriencamp „Demokratie und Persönlichkeit“ wurde von der Bundestagsabgeordneten Silvia Schmidt erstmals 2006 initiiert, um der Kinderarmut, insbesondere in Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt  entgegenzuwirken. Projektträger ist seit 2012 die gemeinnützige Trägerwerk Soziale Dienste in Berlin und Brandenburg gGmbH.

Die teilnehmenden Kinder des Feriencamps kommen alle aus einem sozial benachteiligten Elternhaus oder sind von körperlichen und seelischen Behinderungen betroffen oder bedroht. Kinder Alleinerziehender und Geringverdienender sowie Kinder, die in keinem Feriencamp ohne besondere Förderung angemeldet werden können, werden ebenfalls berücksichtigt.

Das Projekt zielt auf die Stärkung der Persönlichkeit der teilnehmenden Kinder ab. Die Förderung ihrer sozialen Kompetenzen sowie die Vermittlung eines Grundverständnisse der Teilhabe und Inklusion von Kindern mit Behinderungen stehen dabei im Mittelpunkt.

Durchgeführt wurden drei Sommerferiencamps mit Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ mit jeweils 10 Tagen im Zeitraum von Juli, bis August im Hotel „finesse“ in Eberswalde für insgesamt 90 Kinder und Jugendliche.

Während der Ferienfreizeit wurden zahlreiche sportliche und gestalterische Aktivitäten geboten, Workshops zum Thema Gewaltprävention, physiotherapeutischen oder autogenes Training, therapeutisches Reiten, Ausflüge, Ernahrungstraining. Durch die Angebote konnten motorische Faähigkeiten geschult, der Zusammenhalt in der Gruppe gestärkt, eigene Schwächen aufgezeigt, vor allem aber Stärken gefördert. 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH