Zum ersten Mal in den Bergen

Der Verein Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V. ist ein Verein von Eltern, deren Kinder seit der Geburt oder dem frühen Kindesalter an lebensbedrohlichen Nierenerkrankungen leiden. Lange und immer wiederkehrende Krankenhausaufenthalte bis hin zur Nierentransplantation sind die Folge. Das belastet nicht nur die Kinder sondern auch Eltern und Geschwister.

Das vorrangige Ziel des Vereins ist der Erfahrungsaustausch zwischen Eltern, Kindern und Jugendlichen untereinander und mit Ärzten und Krankenschwestern der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover als eine Form der Krankheitsbewältigung. So soll geholfen werden, die psychische Belastung zu lindern und darüber hinaus schulische, berufliche und soziale Probleme gemeinsam anzugehen. Den Familien soll so ein Ansprechpartner für alle offenen Fragen geboten und ihnen alle nötigen Informationen und Hilfestellung gegeben werden.

Da die betroffenen Kinder nicht ohne ärztliche Betreuung verreisen können, ist ein Urlaub in normalen Unterkünften meist nicht möglich. Deshalb führen die Mitglieder des Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V. jährlich eine Ferienfreizeit auf dem Ederhof in Osttirol durch. Für die teilnehmenden 40 Personen kostet eine solche Freizeit insgesamt etwa 35 000 Euro. Dabei kann die Freizeit nur für die kranken Kinder von der Krankenkasse übernommen werden. Eltern und Geschwister müssen für die Fahrt selbst aufkommen, was für viele unmöglich ist.

Um den Kindern und deren Eltern und Geschwister eine unbeschwerte Zeit in den osttiroler Bergen ermöglichen zu können, unterstützte die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ den Verein Selbsthilfe nierenkranker Kinder und Jugendlicher e.V. in Form einer Spende.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH