Vom Baum gefallen

Als Francius (13) aus Haiti von einem Baum stürzte, rechnete niemand damit, das dies mit einem Flug nach Philadelphia enden würde. Seine Großmutter brachte ihn zum Team um Jo Woodrow, die sich um den Jungen kümmerte.

Als der Junge vom Baum fiel, konnte er sich nicht mehr bewegen. Bei einer Untersuchung im Hospital Albert Schweitzer stellte sich heraus, dass er lebensgefährlich verletzt ist. Er hatte eine schwere Verletzung des Rückenmarks erlitten, sowie einen instabilen Wirbelbruch. Jegliche Bewegung wäre sein Todesurteil. Doch helfen kann man ihm in Haiti nicht. Er benötigt eine spezielle Behandlung, damit die Chance besteht, dass er jemals wieder laufen wird können. Jo Woodrow kümmerte sich darum, ein Krankenhaus zu finden, in dem Francius behandelt werden könnte.

Im Shriners Hospital for Children in Philadelphia wird dies möglich sein. Doch wie soll der Junge von Fond Des Blanc nach Port au Prince kommen? Der Transport mit einem Auto über Straßen ist ausgeschlossen, denn die Fahrt würde über sechs Stunden dauern und die Straßenverhältnisse sind sehr schlecht. Zu groß ist die Gefahr, dass durch ein Schlagloch in der Straße sein verletztes Rückenmark weiter geschädigt wird.

Die einzige Möglichkeit besteht darin, ihn mit einem Hubschrauber nach Port au Prince zu transportieren, von wo er mit einem Flugzeug nach Florida fliegen kann. Doch auch hier in Florida steht das Team vor einem neuen Problem: wie kommt Francius von Florida nach Philadelphia?

Möglichkeiten gäbe es genug, doch diese kosten viel Geld. Geld dass nicht aufzubringen ist. Jo Woodrow vom Hospital Albert Schweitzer wandte sich an „Ein Herz für Kinder“ mit der Bitte um Hilfe.

DIE BILD-Hilfsorganisation sagte Hilfe zu und kümmerte sich um den Transport von Fond Des Blanc nach Port au Prince. Francius wurde mit einem Helikopter von Heli-Aviation nach Port au Prince geflogen, wo er nach einer Nacht Aufenthalt weiter nach Florida gebracht wurde. Die Kosten für den Helikopterflug übernahm „Ein Herz für Kinder“.

Auch beim Weiterflug nach Philadelphia half „In Herz für Kinder“, damit der Genesung von Francius nichts mehr im Weg steht.

Nun wird Francis im Shriners Hospital for Children behandelt und kann vielleicht auch bald wieder zu seiner Großmutter nach Haiti zurück und eventuell in ferner Zukunft wieder auf Bäume klettern.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH