Helfen, wo Not ist

Maranhão ist der ärmste Bundesstaat Brasiliens mit der höchsten Analphabetenquote. Mittendrin liegt das kleine Städtchen Barão de Grajaú mit rund 17 000 Einwohnern, wovon rund 90 Prozent in bitterster Armut leben. In dieser abgelegenen Gegend kümmert sich seit über 15 Jahren das Sozialprojekt der Stiftung „Fundacao Pavel“ um die notleidenden Menschen und insbesondere die Kinder, die ohne diese Hilfe kaum Zukunftschancen hätten.

Mitinitiatorin Gudrun Pavel über die Situation: „Es gibt zwar ein paar Staatsschulen, die aber natürlich sehr einseitig sind. Da sieht man Scharen von Kindern und Jugendlichen mit Büchern unter der Hand stolz in ihren Uniformen herumlaufen, aber nach Abschluss der Schule haben sie keine Existenzmöglichkeit. Wo die Kinder dann hingehen, frage ich mich wirklich. Auch in Floriano machen die jungen Menschen einen großartigen Universitätsabschluss im Talar – und danach sind viele arbeitslos. Ausbildungsstellen gibt es keine, man kann kein Handwerk lernen, Lehrstellen kennt Brasilien nicht…“

Um gegen diese Notlage etwas zu tun schloss sich Gudrun Pavel mit mehreren ehrenamtlichen Helfern zusammen. Alles begann mit einer kleinen Nähstube, in der zunächst sieben Mädchen ausgebildet werden konnten, um sich später auf diese Weise einen Lebensunterhalt sichern zu können.

Bald begann der Verein auch die ärmsten Familien mit Grundnahrungsmittel und Kleidung zu versorgen. Mit Unterstützung von Spender konnte das Projekt wachsen, sodass inzwischen auch Brunnen und Trinkwasseranlagen gebaut, ein soziales Zentrum und eine Gesundheitsstation errichtet werden konnten. Darüberhinaus gibt es eine Fußballschule, ein Haus für Mütter, eine Musikausbildung für Jugendliche und Kinder und eine Betreuungseinrichtung für Kinder und kleine Schüler.

Ohne finanzielle Unterstützung von Spendern können allerdings die gesamten Projekte und Angebote nicht aufrechterhalten werden. Deshalb sagte auch „Ein Herz für Kinder“ Hilfe zu, sodass Medikamente Hygieneartikel, Lehrmaterialien und Nahrungsmittel angeschafft werden konnten. Gudrun Pavel: „Durch Ihre großzügige finanzielle Unterstützung haben Sie uns sehr geholfen!“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH