Gabrielas Herz ist krank

Sieben Tage nach der Geburt musste Gabriela (2) zum ersten Mal operiert werden. Das süße kleine Mädchen aus Polen kam mit einem hypoplastischen Linksherzsyndrom (HLHS) zur Welt – einem der schwersten Herzfehler.

Bereits während der Schwangerschaft stellten Ärzte den Defekt fest und bereiteten die Eltern Piotr und Kataryna auf das Schlimmste vor.

Die kleine Gabriela kämpfte seit Beginn ihres Lebens tapfer wie eine Löwin, aber das Herz wollte einfach nicht gesund werden. Schlimmer noch: Der Zustand des Mädchens verschlechterte sich nach der ersten Operation noch mal dramatisch, sodass ein zweiter Eingriff notwendig wurde.

Wieder gewann Gabriela den Kampf um ihr Leben, dennoch konnte der Herz-Defekt noch nicht gänzlich behoben werden.

Zuhause entwickelte sich Gabriela zu einem fröhlichen Mädchen, das voller Energie steckt und es liebt, wenn ihr Vater Piotr aus Büchern vorliest.

Sie wartet nun auf ihre dritte lebensrettende Operation, die in Polen aber nicht mehr durchgeführt werden kann.

Am Universitätsklinikum München könnte Professor Malec Gabriela retten, doch für den Eingriff fehlte der Familie noch Geld.

„Ein Herz für Kinder“ hilft der verzweifelten Familie und sorgt dafür, dass die ausstehenden Gelder gedeckt sind, damit die kleine Gabriela nun endlich die Chance hat, ganz gesund zu werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH