Gans, Huhn und Kettcar – ab auf den Bauernhof

Der Verein MiKiBu unterstützt 240 Grundschulkinder aus Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien in Bergisch Gladbach

Es gibt so viele Wege, eine Sprache zu lernen und zu erleben.

Der Verein MiKiBu, was für „Migrantenkinder bekommen Unterstützung“ steht, bietet seit dem Schuljahr 2009/2010 rund 240 Grundschulkindern aus Zuwanderer- und Flüchtlingsfamilien von zehn Grundschulen in Bergisch Gladbach Unterstützung an. Ihre schulische Laufbahn wird durch 220 ehrenamtliche Helfer begleitet, um den Weg zur weiterführenden Schule zu ebnen, die beruflichen Chancen zu verbessern und die gesellschaftliche Integration zu erleichtern.

Ganz nah dran: Ein Mädchen mit Huhn auf dem Arm Fotos: MiKiBu
Ein ganzes Feld voller Gänse erlebten die MiKiBu-Kinder auf dem Bauernhof

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und um Sprache und Gesellschaft mal anders zu vermitteln, fuhren die MiKibU-Kinder in fünf Gruppen zum Schulbauernhof Schiefelbusch nach Lohmar. „Ein Herz für Kinder“ übernahm die Finanzierung des Ausfluges.

Die Grundschulkinder erfuhren viel über Hofführung, bei einem ausgiebigen Frühstück konnten die Endprodukte gleich probiert werden. Aber auch der Bewegungsdrang wurde gestillt – im Maislabyrinth, der Spielscheune und bei der Schatzsuche.

Die Mentorinnen und Mentoren möchten bei den Kindern neben der Verbesserung der deutschen Sprache durch das Erleben und Erfahren auf dem Bauernhof auch das nachhaltige Denken und Handeln fördern und so spielerisch Verhaltensmuster ändern und Kompetenzen schulen. Diese sollen die Kids dann idealerweise in ihre Familien und ihr Umfeld tragen und so zu kleinen Botschaftern der Nachhaltigkeit werden. 

 

 

 

Ein Herz für Kinder

BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH