Tiergestützte Therapien für Kinder mit Besonderheiten

Der „Geniushof“ in Esgrus (Schleswig-Holstein) ist eine liebevoll geführte Herberge für Mensch und Tier. An einem Ort des Friedens inmitten der Natur haben benachteiligte Kinder und deren Familien die Möglichkeit, gemeinsam eine Therapie für Körper, Geist und Seele zu machen.

Momentan werden täglich 2 Kinder therapiert. Sie leiden an Tetraspastik, Angelmannsyndrom (Erkrankung, die zu schweren Entwicklungsverzögerungen führt), Rettsyndrom, Down-Syndrom, Autismus, Phobien, Traumata etc.

Pro Kind steht eine Therapeutin mit jeweils 3 Therapiehunden zur Verfügung. Die Anzahl der Hunde ist erforderlich, weil unterschiedliche Therapieansprüche gegeben sind.

Geplant ist der Einsatz von weiteren Hunden, die von dem Verein „Beschützer Instinkte“ aus Tötungsstationen auf Mallorca gerettet worden sind und zu Therapiehunden ausgebildet wurden.

Der Hof verfügt über ein altes Stallgebäude, welches zu einer integrativen Begegnungsstätte umgebaut werden soll. Hier sollen auch Therapieräume entstehen, damit auch das Gesamtkonzept erweitert werden kann, um Seminare und Vorträge für betroffene Eltern zu den Themen tiergestützte Therapien, Ausbildung zum Therapiehund etc. anbieten zu können.

Leider ist das Dach komplett sanierungsbedürftig und muss erneuert werden. Da die Kosten von dem Hof nicht getragen werden können, hilft „Ein Herz für Kinder“ und ermöglicht die Dachsanierung.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH