Gesundheitsstation für die Waisenkinder von Kamerun

Diese Zahlen sind erschreckend: 50 391 Kinder im Nordwesten Kameruns sind Waisen. Die Rate von HIV-infizierten Babys oder Kindern liegt bei 8,7 Prozent – eine der höchsten in dem Land.

Sister Ann nimmt sich dieser Kinder an und schenkt ihnen in ihrem Waisenhaus „Garden for Healing and Education“, ein neues Zuhause voller Liebe, Geborgenheit und Fürsorge.

Die Betreuung der elternlosen Kinder im „Heilgarten“ umfasst alle Lebensbereiche wie Nahrung, Kleidung, Gesundheit, psychologische Betreuung, Schule und Ausbildung.

Die Kinder erleben hier eine fröhliche Gemeinschaft, gleichzeitig werden sie auf das Leben in ihrer afrikanischen Umwelt vorbereitet und beteiligen sich an den Aufgaben im Haus, Hof und Garten.

Um ihre kleinen Schützlinge noch besser versorgen zu können, baute Sister Ann auch eine Gesundheitsstation, die nicht nur den Waisenkindern zu Gute kommt.

Jetzt allerdings muss die Station dringend renoviert und umgebaut werden, denn es sollen in dem Gesundheitszentrum auch noch ein Impf-Raum, ein Mütter-Raum, ein Labor, eine Apotheke und ein Lager entstehen.

Neben der großen Unterstützung der Kirchengemeinde Renningen hilft auch „Ein Herz für Kinder“, um die engagierten Pläne von Sister Ann wirklich werden zu lassen.

Sister Ann: „Wir beten für alle Spender, dass ihnen immer wieder neuer Mut geschenkt wird. In Kinder zu investieren, ist nie umsonst.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH