Wir wissen niemanden außer Ihnen und Gott, der uns helfen kann

„Bitte helfen Sie uns. Wir wollen Gladys bei uns behalten, sie aufwachsen sehen.“

Ein verzweifelter Hilferuf erreichte „Ein Herz für Kinder“ von den Philippinen. Mutter Lydia bangte um das Liebste in ihrem Leben: Tochter Gladys (13).

Das Mädchen kämpfte seit drei Jahren gegen den Blutkrebs, der in ihrem Körper unbarmherzig und mit aller Gewalt wütete.

Eine erste Chemotherapie brachte nur kurzfristig Erfolg. Bereits wenige Monate nach der kräftezehrenden, zermürbenden Behandlung kamen die bösartigen Krebszellen wieder.

Die Eltern waren am Rande ihrer Kräfte, denn sie wussten nicht, wie sie ihrem Kind noch helfen können.

Alle Behandlungen zuvor hatten die Ersparnisse der Familie aufgebraucht, für die neue Chemotherapie, die überlebenswichtig war, fehlte ihnen das Geld.

Lydia: „Ich bitte mit allen Kräften meines Herzens um Hilfe!“

„Ein Herz für Kinder“ schickte Hilfe ins Mundo Medical Center. Ein Hoffnungsschimmer für das todkranke Mädchen, denn die Therapie konnte fortgesetzt werden.

Doch schließlich die bittere Wende. Plötzlich versagten alle Organe bei Gladys, die wahrscheinlich schon durch den langen Kampf gegen den Krebs geschwächt waren. Das Mädchen starb in den Armen ihrer Mutter, letztlich war der Krebs wieder einmal stärker.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH