Notunterkunft für Erdbebenopfer

Die katholische Schule „Notre Dame de la Médaille Miraculeuse“ in der Nähe von Cap Haitien und das dazu gehörige Kinderheim zählten vor dem verheerenden Erdbeben zu den besten Einrichtungen Haitis.

Von 24 Kindern aus den Slums von Cap Haïtien im Jahre 2001 hat sich die Schule zu einer Vor- und Hauptschule mit ca. 350 Jungen und Mädchen entwickelt. Das Kinderheim beherbergte 32 Kinder (zwischen 2 und 13 Jahren), die entweder keine Eltern mehr hatten oder deren Elternhaus eine Gefährdung für sie darstellte. Beide Einrichtungen waren für Kinder gedacht, die am Rande der Gesellschaft leben und sonst keinen Zugang zu Schulbildung haben.

Der Komplex umfasst 13 Klassenräume, ein Heim mit 17 kleinen Häusern für Waisen, eine Kantine mit Küche sowie 6 kleine Häuser für das verantwortliche Personal von CLCH – einer katholischen Laienorganisation, die als Träger fungiert.

Nach dem Erdbeben aber hat sich die Situation für die Schule dramatisch verändert. Die Hauptstadt Port-au-Prince und der Südwesten der Insel wurde nahezu komplett zerstört. Die logistischen Probleme bei der Notversorgung der Bevölkerung trotz massivem Einsatz modernster Mittel und größtem finanziellen Aufwand der internationalen Gemeinschaft haben gezeigt, wie fragil die Infrastruktur Haitis schon vorher war und nun noch viel mehr ist.

Cap Haitien, die Stadt in der die Schule liegt, ist die größte Stadt des Nordens Haitis und vom Erdbeben verschont geblieben. In der Hoffnung, dem Elend in Port-au-Prince zu entkommen, bewegten sich riesige Flüchtlingsströme auch in Richtung Cap Haitien und brachten wieder viele arme Kinder und Waisen mit sich.

Für die Leitung der Schule war klar, dass vor allem die bedürftigen Kinder auf dem Gelände der Schule untergebracht und versorgt werden müssen. Hierfür benötigte die Schule dringend Betten, Tische, Besteck und weitere Versorgungsmaterialen, die von der Schule nicht bezahlt werden konnten.

„Ein Herz für Kinder“ leistete Soforthilfe und unterstützte die Schule so bei der Innenausstattung und Sanierung von Schulmöbeln, Fenstern und Türen sowie beim Bau einer Strom- und Wasseranlage auf Basis von Solarenergie.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH