Schulleben mit Musik bereichern

Kaum etwas stärkt das Selbstwertgefühl nachhaltiger, als Musik zu machen. Gemeinsames Musizieren in der Gruppe fördert zudem Rücksichtnahme, Toleranz und Zusammenhalt. Naheliegend also, dass gerade an Schulen das Musikmachen eine wichtige Rolle spielen sollte. Doch oftmals hapert es am nötigen Geld, um Ausrüstung wie Instrumente oder Verstärkeranlagen anschaffen zu können.

Umso mehr freuten sich jetzt die Euskirchener Hans-Verbeek-Schule und die Kaller Sankt-Nikolaus-Schule, Förderschulen mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, über eine großzügige Spende aus dem Topf der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, die von der Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) und der Regionalgas Euskirchen angeführt wird. Beide Schulen kauften Instrumente und Ausrüstung, um künftig das Schulleben mit Musik zu bereichern.

Auch die Vorgebirgsschule in Alfter wurde bedacht, hier wurde ein Trampolin für den Außenbereich angeschafft. „Es kommt nicht alle Tage vor, dass jemand an die Tür klopft und sagt, dass er Geld loswerden möchte“, freute sich Lehrer Meinolf Simon-Pielhau, der am Dienstagvormittag zur Feierstunde in die Hans-Verbeek-Schule gekommen war. Ebenfalls anwesend waren Dr. Markus Spitz, Direktor Gasverkauf Süd West der VNG, und Christian Metze, Geschäftsführer der Regionalgas. Sie überreichten den Lehrern und Kindern einen symbolischen Scheck in Höhe von 16.000 Euro.

Dass die Förderschulen aus dem Kreis Euskirchen die großzügige Zuwendung sinnvoll einsetzen, davon konnte man sich gleich überzeugen. Die Vorgebirgsschule hatte Fotos vom neuen Trampolin auf dem Pausenhof mitgebracht. „Wir haben von dem Geld unser Repertoire an Instrumenten aufgestockt, Mikros und eine Verstärkeranlage gekauft“, so Gabriele Schmitz, Schulleiterin der Hans-Verbeek-Schule. Die jüngst gegründete Schulband rockte dann auch gleich los, schmetterte eine fetzige Schulhymne und schob noch zwei Beiträge aus der Abteilung Pop hinterher.

Andrea Luxenburger-Schlösser, Schulleiterin der Sankt-Nikolaus-Schule Kall, berichtete, dass das Spendengeld in die Anschaffung von Trommeln floss. „Das stand schon lange auf unserer Wunschliste.“ Zeitnah sollen nun die Lehrer der Schule an den Percussion-Instrumenten geschult werden, anschließend werden die Trommeln sowohl im Unterricht als auch im AG-Bereich eingesetzt.

(Quelle: www.regionalgas.de)

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH