Herzfehler durch Zufall entdeckt

Havand (7 Monate) hatte einen besonders schweren Start ins Leben. Er kam im Irak mit einer schweren Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte zur Welt, die sein Gesichtchen stark entstellte. Besonders schlimm: Im Irak gibt es keinen Arzt, der die Fehlbildung hätte beheben können.

Um ihren Sohn doch noch behandeln lassen und ihm ein normales Leben ermöglichen zu können, liehen sich die Eltern Geld bei Freunden und Verwandten und reisten nach Deutschland, um ihren Sohn hier operieren zu lassen. Die Eltern hofften so sehr, dass nun alle Schwierigkeiten und Sorgen überwunden seien, doch bei der Voruntersuchung zu der Gaumen-OP der nächste Schock: Die Ärzte im Klinikum Düsseldorf stellten fest, dass Havand zudem an einem schweren Herzfehler leidet, der dringend operiert werden muss.

Da die Eltern zunächst aber nur das Geld für die Gaumen-OP bereit stellen konnten, wurde die Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte zwischenzeitlich versorgt.

Das größte Problem aber blieb, das Geld für die dringend benötigte Herz-OP zusammen zu bekommen.

Die Familie hat keine Rücklagen und keine Möglichkeiten in der Kürze der Zeit, die benötigte Summe bereit zu stellen. In dieser Not erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, den größten Teil der Behandlungskosten zu übernehmen. Inzwischen konnte Havand erfolgreich am evangelischen Klinikum Niederrhein in Duisburg operiert werden. Der Verlauf des Eingriffs verlief zur Zufriedenheit der Ärzte, einer vollständigen Genesung des kleinen Jungen sollte nun nichts mehr im Wege stehen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH