Neues Kombi-Klettergerät für Pausenhof

Reckstangen, Beachvolleyballnetz und ein Supernova-Spielgerät – das ist alles, was der Pausenhof der Heinrich-Andresen-Schule in Sterup (Schleswig-Holstein) bislang zu bieten hat. Für die knapp 350 Schüler sind das zugegebenermaßen recht wenig Möglichkeiten, um sich in den Pausen austoben zu können – obgleich das Zentrum über das größte Schulgelände im Kreis Schleswig-Flensburg verfügt.

Hinzu kommt, dass in der Einrichtung in den Jahrgängen 5 und 6 eine integrative Beschulung stattfindet – heißt, auch für Kinder mit besonderem Förderbedarf braucht es spezielle Spielgeräte, die aber bislang aus Kostengründen von der Schule nicht angeschafft werden konnten.

In Zeiten knapper öffentlicher Kassen stehen für Zusatzanschaffungen keine Gelder zur Verfügung, sodass nur notwendige Reparaturarbeiten oder ähnliches finanziert werden können. Der Förderverein der Schule bemühte sich intensiv das Geld für ein neues Spielgerät zusammen zu bekommen, doch es reichte nicht.

Wie gut, dass es „Ein Herz für Kinder gibt“. Denn mit der Unterstützung der BILD-Hilfsorganisation wurde der Traum doch noch wahr.

Das Spielgerät, das nun angeschafft werden konnte, beinhaltet viele herausfordernde Aktivitäten aus einer Kombination von Formen und Farben. Es regt zu Spielen und Wettkämpfen an und bietet eine Vielzahl an Klettermöglichkeiten. An beiden Enden des Spielgerätes befinden sich Orte zum Ausruhen, Treffen und Beobachten.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH