Schöne Tage im Schullandheim

Erwartungsvoll und mit viel Gepäck starteten im Frühsommer mehr als 60 Jugendliche in einem großen, rollstuhlgeeigneten Bus ihre Ferienfreizeit in Altötting, Isny und Wartaweil. Die Kinder sind alle schwer mehrfachbehindert und haben einen hohen Pflege- und Unterstützungsbedarf.

um den Kindern ein paar unbeschwerte Ferientage ermöglichen zu können, organisierte der Verein „Helfende Hände e.V.“ die Freizeit, mit dem Ziel mit den jüngeren Kindern die Loslösung vom Elternhaus zu üben. Die Jugendlichen konnten ihren Tag und die Aktivitäten weitgehend selbstbestimmt gestalten, wurden dabei aber ganztägig von ihrem Betreuer unterstützt.

Das staatlich anerkannte Müncher Förderzentrum gründete sich 1969 aus einer Selbsthilfe-Initiative: Eltern mit schwer mehrfachbehinderten Kindern schlossen sich zusammen, weil es nirgendwo in München eine adäquate Betreuung und Förderung gab. Inzwischen hat der Verein mehrere Einrichtungen, wo heute mehr als 140 Kinder, Jugendliche Erwachsenen leben, lernen und arbeiten, die besonderer Förderung bedürfen.

In den letzten Jahren ist der Verein in zunehmendem Maße mit der staatlichen Sparpolitik konfrontiert. Sinkende staatliche Zuschüsse bei gleichzeitig steigenden Kosten machen es notwendig, Hilfe von außen zu suchen, um die Angebote aufrecht erhalten uns ausbauen zu können.

Ein Fall für „Ein Herz für Kinder“. Die BILD-Hilfsorganisation unterstützte die „Helfenden Hände“ bereits mehrfach – so auch in diesem Jahr und ermöglichte so die Integrationsmaßnahmen 2011.

Die Kinder genossen in ihre Ferien ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen in die Stadt, eine Burganlage, einen Wildpark oder in die Oper. Gemeinsames Musizieren in der Abenddämmerung beim Lagerfeuer rundeten die Reise ab. Ein Teilnehmer: „Mit vielen positiven Erinnerungen ging es nach einer Woche zurück nach München!“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH