Hier bekommen die Waisenkinder von Marimani ein neues Zuhause

Andere in ihrem Alter lehnen sich entspannt zurück, genießen den Ruhestand. Doch das ist nichts für Barbara Ernst: Die Rentnerin aus Frankfurt lernte vor gut zehn Jahren in Kenia Kinder eines Waisenhauses kennen – und gründete im Anschluss den Verein „Majaoni Rescue Center e.V.“, um den Betrieb des Heims sicherzustellen.

Das Problem: Das Gebäude war nur gemietet, alle paar Monate stieg die Miete. Der Zustand des Hauses war schlecht. Jetzt konnte ein Grundstück in Marimani gekauft und eine eigene Einrichtung gebaut werden.

Die Freude bei den Waisen über das neue Heim ist riesig
Foto: Barbara Ernst


BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ hat sich an den Baukosten beteiligt, damit die 20 Kinder weiterhin ein Dach über dem Kopf haben. Sie alle ein eine schreckliche Vergangenheit: Viele der Eltern sind durch HIV verstorben, einige der Mütter arbeiteten als Prostituierte, ein paar der Kinder wurden schon in ihren ersten Lebensjahren vergewaltigt. Neben der Betreuung wird deshalb auch Beratung für sexuell und physisch misshandelte Kinder angeboten, der Leiter des Heims ist Schulpsychologe.

Das blau-weiße Waisenheim ist in der Nähe von Mombasa
Foto: privat


„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH