St. Michael Primary School in Tansania

Die Falten des Rocks sind zurecht geschüttelt, das Hemd fleckenfrei, die Strümpfe hochgezogen. Die mehr als 500 Schülerinnen und Schüler der St. Michael Primary School in Mtwara erinnern an eine englische Privatschule. Auch hier hat Schwester Raphaela Händler von den Missions-Benedikterinnen von Tutzing wieder all ihre Kraft investiert. „Ein Herz für Kinder“ ist stolz, die Schule in der Hafenstadt zu unterstützen.

Die St. Michael Primary School in Mtwara

In Mtwara gibt es einige staatliche Grundschulen, die allerdings alle einen schlechten Ruf haben und keinen Englischunterricht anbieten. Sie haben nicht genügend Platz für die wachsende Bevölkerung.

Mtwara ist die Verwaltungsstadt der Region Mtwara im Südosten des Landes an der Grenze zu Mosambik und dem Indischen Ozean. Die Stadt hat etwa 125 000 Einwohner und ist einer der drei großen Häfen von Tansania. Die Analphabetenrate liegt bei 43 Prozent trotz der Pflichtschulzeit seit der Unabhängigkeit im Jahr 1961.

Zwei Schülerinnen der St. Michael Primary School in ihrer Uniform

Um dem Bildungsnotstand entgegenzuwirken plante Schwester Raphaela von den Missions-Benedikterinnen Tutzing den Bau der St. Michael Primary School. Für den Bau der neuen Grundschule wurden zwei Grundstücke gegenüber des St. Michael Kindergartens, der auch von „Ein Herz für Kinder“ unterstützt wird, erworben. Der Plan: Es ensteht ein zweistöckiges Gebäude für sieben Parallelklassen mit bis zu 40 Kindern pro Klasse. Maximal können hier später 520 Jungen und Mädchen ab sechs Jahre lernen. Die Grundschule soll offen sein für alle Religionen.

Insgesamt kostete Bau, Einrichtung und Planung der Schule rund 1,5 Millionen Euro  – deshalb erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, den Bau der Schule großzügig zu unterstützen. 

Schwester Raphaela im Klassenraum
„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH