Neue Seitenfenster für Bernas Familienauto

Tolle Gemeinschaftsaktion von „BILD kämpft für Sie!“ und „Ein Herz für Kinder“. Denn der Fall von Orhan Türkel, Taxifahrer aus Berlin, erreichte die Redaktion über „Ein Herz für Kinder“, die große Hilfsorganisation von BILD, die unabhängig von der Redaktion arbeitet.

„Ein Herz für Kinder“ hat die Familie Türkel bei der Anschaffung eines behindertengerechten Autos mit einem Zuschuss unterstützt. Nun kam eine Anfrage der Familie, ob die Helfer noch einmal helfen könnten, da das Autohaus die Familie falsch beraten habe. Und damit war es ein Fall für „BILD kämpft für Sie!“

Orhan Türkels Tochter Berna (14) ist zu 100 Prozent schwerbeschädigt, hat Pflegestufe 3.

Weil der VW-Caddy eigentlich ein Transportfahrzeug ist, sind im Bereich der Rücksitze keine zu öffnenden Scheiben vorgesehen. Sie sind eine Sonderausstattung und kosten 550 Euro extra. Da nun das Auto aber schon fertig und ausgeliefert war, sollte der Umbau 1200 Euro kosten.

„Das können wir nicht mehr bezahlen“, erklärte Orhan Türkel dem BILD-Mitarbeiter. „Ich habe schon Dinge aus unserem Hausstand verkauft, um überhaupt diese Summe aufzubringen.“

„Bild kämpft für Sie!“ schrieb an VW-Deutschland und bat, den Fall anzusehen und wenn möglich der Familie zu helfen. Kurze Zeit später die Antwort der Volkswagen AG: Ein Rechts- oder Kulanzanspruch besteht in diesem Fall nicht. Herr Türkel wurde im Verkaufsgespräch über die Fenster informiert. Aufgrund der besonderen Situation kommen wir der Familie entgegen.

Orhan Türkel zahlt 500 Euro für den Umbau (50 Euro weniger, als bei der regulären Bestellung der Sonderausstattung), VW überweist der Werkstatt die restlichen 700 Euro.

„Ein Herz für Kinder“ und BILD kämpft für Sie! sagen danke!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH