Hilfe für Schulen in Ghana

In Ghana leben rund 25 Millionen Menschen – viele von ihnen haben pro Tag weniger als einen Euro zum Leben. Trotz dieser unbefriedigenden Zahl hat Ghana im Vergleich zu anderen Ländern des Kontinents bereits große Fortschritte in der Bekämpfung der Armut erzielt.

Dennoch muss die bislang erreichte Verbesserung noch besser für die Belange der Kinder umgesetzt werden, die am stärksten unter der Armut leiden. Die Armut wirkt sich vor allem auf die Bereiche der Bildung und Gesundheit aus.

Fast ein Drittel der Kinder in Ghana hat keine Schulbildung. Der Schulbesuch an sich ist gebührenfrei, aber die zusätzlichen Kosten für Uniform, Bücher und Materialien können sich viele Familien nicht leisten. Hinzu kommt, dass viele der Schulen zumeist äußerst schlecht ausgestattet sind und qualifizierte Lehrer fehlen.

Das Dach der Schule konnte erneuert werden (Foto: Privat)
Das Dach der Schule konnte erneuert werden (Foto: Privat)

Um die Situation der Kinder in Ghana zu verbessern, engagiert sich der Verein „Meeting Bismarck e.V.“ insbesondere in den ländlichen Regionen des Landes.

Das Projektgebiet liegt in der östlichsten Region des Landes, der Volta Region. Diese grenzt an Togo und ist die zweitärmste Region des Landes. In den Jahren 2012 und 2013 konnte die Initiative Hilfsgüter in einem Umfang von rund 40 Überseecontainern an Krankenhäuser, Krankenstationen und Schulen ausgeben.

Um die Hilfe weiter ausbauen zu können, hat der Verein vier Projekte ausgewählt bei denen dringend Handlungsbedarf bestand. Da die Kosten für die geplanten Maßnahmen nicht allein von „Meeting Bismarck e.V.“ getragen werden konnten, sagte auch „Ein Herz für Kinder“ Unterstützung zu.

Folgende Einrichtungen konnten gefördert werden:

E.P. Primary School in Have: Instandsetzung eines Klassentraktes einer Grundschule

Das Schulzentrum in Have umfasst neben einem Kindergarten und Grundschule auch eine Mittelstufenschule. Durch ein Unwetter 2011 wurde das Dach eine Klassentraktes mit 2 Klassen beschädigt und ist eingestürzt. Bei sonnigem Wetter gibt es keinerlei Sonnenschutz, bei Regen können die Räume gar nicht genutzt werden. Deshalb wurde das Dach erneuert.

R.C. Primary School in Have-Etoe: Einrichtung der Schulbücherei mit Büchern und Lehrmitteln

Die Grundschule im Ort Have umfasst 4 Klassen. In der Nähe befindet sich ein neu gebautes Gemeindezentrum mit Raumkapazitäten für eine Schulbücherei. Büchereimöbel konnten bereits angeschafft werden und ein paar Bücherspenden. Mit der Förderung konnte die Bücherei mit weiteren Büchern ausgestattet werden.

E.P. Primary School Adaku-Anfoe: Aufbau einer Schulbücherei sowie Neuanfertigung von 200 Schuluniformen

Die Grundschule im Ort Anfoe umfasst insgesamt 6 Klassen. Die Schule wurde 2012 neu gebaut und hat Kapazitäten für eine Schulbücherei. Aus finanziellen Gründen konnte sie aber bislang nicht eingerichtet werden. Mit der Förderung war dies nun möglich. Zudem können sich nicht alle Familien die Schuluniformen für die Kinder leisten. Das führt bei einer größeren Kinderzahl in der Familie dazu, dass nicht alle Kinder die Schule besuchen können. Deshalb wurden die 200 Schuluniformen für bedürftige Kinder angefertigt.

E.P. Primary School in Wusuta: Anschaffung eines Trinkwasser-Tanks und Schulmöbel

Die Grundschule im Ort Wusuta umfasst insgesamt 6 Klassen. Sie hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, so dass die Kinder lange Wege auf sich nehmen, um an sauberes Wasser zu kommen. Aus diesem Grund trinken die Kinder weniger oder verschmutzes Wasser, was oft zu Magen-Darm-Erkrankungen führt. Mit der Anschaffung eines Trinkwassertanks konnte dieser Notstand nun behoben werden. Zudem können sich nicht alle Familien Schuluniformen für die Kinder leisten. Für Kinder aus bedürftigen Familien konnten nun neue Schuluniformen angefertigt werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH