„Ein Herz für Kinder“ bringt 250 Kilo Hilfsgüter nach Aleppo

Es ist einer der blutigsten Kriege unserer Zeit: Im syrischen Volksaufstand gegen Diktator Assad (47) wurden bisher 70 000 Menschen getötet. Der Krieg begann im März 2011, tobt seit genau zwei Jahren.

Auslöser waren Proteste gegen die Folter an Jungen (12 bis 15), die Parolen auf eine Hauswand gesprüht hatten. Jetzt brachten „Ein Herz für Kinder“ und „Human Plus“ 250 Kilo Medikamente und Hilfsmittel (z. B. Skalpelle, Narkosemittel) in die umkämpfte Stadt Aleppo.

Ein Arzt: „Erstmals haben wir wirklich konkret Hilfe bekommen.“

Wie kann die EU helfen? Frankreich und Großbritannien werben für Waffenlieferungen an die syrischen Rebellen, konnten sich mit dieser Forderung beim EU-Gipfel gestern in Brüssel jedoch nicht durchsetzen. Jetzt sollen die EU-Außenminister eine Lösung finden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH