Igor kann wieder selbstständig atmen

Igor (3) aus Russland kam als völlig gesundes Kind zur Welt. Mit zwei Monaten erkrankte er jedoch an einer Erkältung – die trotz Gabe von Antibiotika über mehrere Wochen hartnäckig den Jungen quälte. Dann plötzlich wurde es von einer auf die andere Minute dramatisch.

Igor bekam plötzlich keine Luft mehr, keuchte und lief blau an. Im Krankenhaus musste er auf die Intensivstation verlegt werden, erlitt einen Atemstillstand. Die Ärzte sahen keinen anderen Weg als ein Tracheostoma zu setzen, um so sein Leben zu retten.

In der nachfolgenden Zeit versuchten die russischen Ärzte, das Tracheostoma wieder zu entfernen. Durch eine starke Vernarbung im Bereich des Kehlkopfs war das jedoch bislang nicht möglich.

Mutter Maria (25): „Es liegt nicht in der Macht der einheimischen Ärzte uns zu helfen.“

Deshalb wandte sie sich an das Tel Aviv Medical Center , wo der bekannte Chirurg Dr. DeRow durch eine spezielle und sehr komplizierte Operation dafür sorgen kann, dass Igor wieder ohne Tracheostoma atmen kann.

Da die OP allerdings sehr teuer war, brauchte die Familie finanzielle Unterstützung. „Ein Herz für Kinder“ sagte bereits einen Teil der Behandlungskosten zu.

Maria: „Tag für Tag beobachtete ich die Qualen meines Sohnes. Rund um die Uhr musste jemand bei ihm sein, da die Kanüle immer wieder verschleimte. Durch die Operation in Israel konnte mein Kind wieder ein ganz normales Leben führen.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH