Salma Hayek unterstützt den Kampf gegen Tetanus

Das Land Sierra Leone hält einen traurigen Rekord: In keinem anderen Land der Welt sterben so viele Kinder bereits vor ihrem fünften Geburtstag. Von 1000 Kindern, die lebend geboren werden, sterben 270.

Allein Tetanus tötet etwa alle drei Minuten ein Baby. Tetanus kommt als Krankheit in den Industrieländern nicht mehr vor, dafür fallen der tückischen Krankheit in den Entwicklungsländern jährlich 140 000 Neugeborene und mehr als 30 000 Mütter zum Opfer.

Salma Hayek, die bei der „Ein Herz für Kinder“ Gala 2009 mit dem „Goldenen Herzen“ für ihr karitatives Engagement ausgezeichnet wurde, unterstützt die Aktion von UNICEF in Sierra Leone. Das Projekt von UNICEF sagt der Krankheit den Kampf an und will diese Krankheit durch Tetanusimpfungen, begleitende Maßnahmen und Schulungen für die Mütter ausrotten.

Besonders wichtig ist hierbei die Aufklärung der Mütter über die nötige und lebenswichtige Hygiene, da durch mangelnde Hygiene Bakterien in den Körper des Kindes gelangen können und die Mütter häufig nicht wissen, warum ihr Baby sich vor Schmerzen so windet. Bei einem Besuch machte Salma Hayek sich selbst ein Bild von der Problematik vor Ort. „Der Gedanke, ein Kind wegen einer Krankheit zu verlieren, die man verhindern kann, ist unerträglich – vor allem, wenn es in unserer Macht liegt, das zu ändern. Wenn wir wissen, wie wir das Leben eines Kindes retten können, was hält uns davon ab?“, sagt Salma Hayek.

Um den Kinder in Sierra Leone eine lebensrettende Chance geben zu können, unterstützt „Ein Herz für Kinder“ das lebensrettende Projekt von UNICEF, um Impfstoff zu kaufen und Schulungen durchzuführen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH