In Arias Brust schlägt jetzt ein gesundes Herz

Mitte Juni flog die kleine, schwer herzkranke Aria (1) mit der Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ unter medizinischer Aufsicht (Kostenpunkt: 60.000€) in die USA, weil dort die Wartezeit auf ein Spenderherz viel kürzer ist, als in Deutschland. Möglich war das nur, weil Aria neben der deutschen auch die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt.

Jetzt wurde für das Mädchen ein passendes Organ gefunden und schon transplantiert. Mama Sabrina erzählte etwa  zwei Stunden nach dem Eingriff: „Aria hat die OP gut überstanden. Wir sind einfach überwältigt und dem kleinen Spender und der Familie unendlich dankbar. Sie haben ihr Kind gehen lassen müssen und Aria ein neues Leben geschenkt. Sie hat noch einen langen Weg vor sich und die nächsten Tage und Wochen sind noch kritisch aber sie schafft das!“

Rückblick: Die Einjährige hatte einen angeborenen Herzfehler. Durch eine fortschreitende Herzmuskelerkrankung war ihre linke Herzkammer viel zu groß. Ihr Herz hatte nur noch neun Prozent Funktionsfähigkeit – es war nur eine Frage der Zeit, bis es komplett aufgehört hätte zu schlagen.

Aria mit ihrer Mama Sabrina im Flugzeug. Begleitet wurden sie von Kinderarzt Matthias Hübner. Die Kleine ist an einen Monitor angeschlossen, mit diesem wird ihre Herzfrequenz ständig überwacht
Foto:Daniel Löb

Wir wünschen Dir allerbeste Genesung, kleine Aria.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH