Er braucht eine Knochenmark-Transplantation

Der kleine Ivan (4) ist der große Sonnenschein für Mutter Elena (31). Doch ihr fiel auf, dass mit ihrem geliebten Sohn etwas nicht stimmte. Ivan wurde blass, schnell müde und litt unter Appetitlosigkeit.

Nach zahlreichen Untersuchungen in ihrer Heimat Russland diagnostizierten die Ärzte, dass Ivan am myelodysplastischem Syndrom (MDS) leidet. Es handelt sich hierbei um eine Erkrankung des Knochenmarks, bei denen die Blutbildung nicht von gesunden, sondern von genetisch veränderten Stammzellen, ausgeht. Ivan ist nicht in der Lage, ausgereifte, gesunde Blutzellen zu bilden.

Wenn der kleine Junge nicht rechtzeitig behandelt wird, kann es zu einer akuten myeloischen Leukämie (AML) kommen. Eine Knochenmarktransplantation ist seine einzige Hoffnung. Doch in Russland kann ihm nicht geholfen werden.

Hoffnung für Ivan gibt es in Deutschland. Im Universitätsklinikum Essen könnte eine Spendersuche für die Knochenmarktransplantation und eine anschließende Chemotherapie durchgeführt werden. Doch die Familie von Ivan kann die notwendige Summe für die lebensrettende Behandlung niemals allein aufbringen.

„Ein Herz für Kinder“ erklärte sich bereit, Ivan zu helfen und übernimmt einen Teil der Summe für die Operation des kleinen Jungen. Die BILD-Hilfsorganisation hofft, dass schnell ein Spender für Ivan gefunden wird und er nach der Behandlung wieder gesund und glücklich in seine Heimat zurückkehren kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH