Jakob ist schwer herzkrank

Svitlana (28) hat schon so lange davon geträumt endlich eine glückliche Mutter zu werden. Im Jahr 2010 war es endlich soweit, Svitlana war schwanger. Doch nach einer Ultraschalluntersuchung folgte der große Schock: Ihr ungeborener Sohn leidet an einem Herzfehler.

Direkt nach Jakobs Geburt musste eine Notoperation am Herzen durchgeführt werden. Die Ärzte diagnostizierten einen großen Defekt der Kammerscheidewand, eine Vertauschung der Herz- und Lungenschlagader, sowie eine Insuffizienz der Herzklappe.

Um das Leben des Jungen zu retten, folgte eine zweite Operation. Hierbei kam es zu einer folgenschweren, lebensbedrohlichen Keiminfektion durch einen verunreinigten Katheder in den Beinen. Monatelang musste der kleine Jakob Antibiotika nehmen.

Doch der kleine Junge kämpfte so tapfer und es schien, als hätte er die Erkrankung endlich überstanden. Er wurde fröhlicher, begann zu lachen und seine ersten Worte zu sprechen. Doch immer wieder wurden Jakobs Lippen und Finger blau. Es kam sogar zu Atemausfällen.

Svitlanas geliebter Sohn braucht noch eine letzte OP, um endlich ganz gesund zu werden. Doch aufgrund der schlechten Erfahrungen in ihrer Heimat, Ukraine, haben die Eltern das Vertrauen in die medizinische Versorgung des Landes verloren.

Im deutschen Klinikum Sankt Augustin kann Jakob geholfen werden. Doch die Eltern haben kein Geld mehr, zu viel mussten sie schon für all die Behandlungen und Medikamente ihres Sohnes bezahlen.

Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ erklärte sich bereit, die Kosten für die Behandlung von Jakob in Deutschland, zu übernehmen und hofft, dass der kleine Junge gesund wird und seine Mama Svitlana glücklich machen kann.  

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH