Jetzt hilft „Ein Herz für Kinder“

Der tragische Badeunfall der kleinen Jaqueline (9) berührt die BILD-Leser im Münsterland. Bei einem Badeunfall im Juni 2005 verlor das süße, rothaarige Mädchen das Lächeln. Diagnose: Wachkoma.

Jetzt hilft die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“! Seit dem schrecklichen Unfall sitzt Jaqueline im Rollstuhl, ist bis ans Lebensende auf fremde Hilfe und Therapien angewiesen. Für Mutter Silke (32) und Vater Ralf ist die Pflege der behinderten Tochter selbstverständlich.

Obwohl sie ihr Kind voller Zärtlichkeit und Liebe unterstützen, gibt es auch viele Probleme. Ralf R. (40) zu BILD: „Wir sind überglücklich, dass die BILD-Leser uns unterstützen. Jaqueline benötigt nämlich dringend einen Lift. Wir wohnen im ersten Stock. Wenn Jaqueline das Haus verlassen will, müssen wir sie (40 Kilo) und ihren schweren Rollstuhl immer nach unten tragen. Wenn ich da bin, geht das. Aber für meine Frau ist das zu schwer und sehr gefährlich.“

Das Problem: Die Treppe ist einfach zu steil. Wenn Mutter Silke mit ihrer Tochter auf dem Arm das Gleichgewicht verlieren, stürzen sie knapp sieben Meter in die Tiefe. Deshalb soll die fahrbare Rampe jetzt von außen an das Haus gebaut werden.

„Ein Herz für Kinder“ und die Liebe der Eltern – eine Partnerschaft für Jacqueline!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH