Jessica kämpft gegen den Tod

“Bitte helfen Sie uns. Wir wissen nicht mehr was wir tun sollen und sind mit unseren Nerven am Ende.“

In tiefster Verzweiflung wenden sich die Großeltern von Jessica (13) an „Ein Herz für Kinder“. Ihre Enkelin leidet am „Ewing-Sarkom“ – einem hochaggressiven, bösartigen Knochentumor.

Im November 2008 wurde das Mädchen, das zusammen mit ihren Eltern in Alabama (USA) lebt bereits zum ersten Mal operiert.

Doch weil diese Krebsform extrem schnell wuchert und streut, brachte die OP nur kurzfristig Erfolg.

Bereits vier Monate später haben sich sechs neue Tumore gebildet, einer davon direkt neben dem Herz.

Walter und Waltraud, Jessicas Großeltern, sind verzweifelt. Sie haben größte Angst ihre Enkelin zu verlieren, denn die Eltern haben nicht das Geld, um die weiteren überlebenswichtigen Operationen zu bezahlen.

„Ein Herz für Kinder“ handelt sofort und sorgt dafür, dass Jessica weiterbehandelt werden kann.

Die Großeltern glücklich: „Wir bedanken uns herzlich für Ihre Hilfe. Der liebe Gott hat doch unsere Gebete erhört.“

Derzeit bekommt Jessica eine Chemotherapie, die sie allerdings schlecht verträgt. Sie hat hohes Fieber und wird mit Antibiotika versorgt.

Erst nach Abschluss der Chemotherapie können die Ärzte entscheiden, wie Jessica behandelt wird.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH