Der „Käller“ wird saniert

Unscheinbar ist der Flachbau auf der Dr.-Peter-Jordan-Straße in Bautzen. Versteckt im Untergeschoss befindet sich der „Käller“ der Josua Gemeinde. Ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche, die ihre Freizeit gemeinsam gestalten. Jetzt soll er auch mit Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ aus- und umgebaut werden.

Das offene Kinder- und Jugendzentrum bietet viele Freizeitaktivitäten wie Break Dance, Bandprojekte oder Kreativ- und Bildungsangebote, gemeinsames Kochen, Handwerkern in der Zweiradwerkstatt, erlebnis-pädagogische Angebote und Präventionskurse.

Acht ehrenamtliche Mitarbeiter stehen rund 40 jungen Besuchern aus dem Ort mit Rat und Tat zur Seite.  Dabei unterstützen sie bei Behördengängen und Gerichtsterminen, mit Beratungsgesprächen, geben Resozialisierungs- und Familienhilfe und begleiten gefährdete Kinder und Jugendliche.

Die Besucher kommen aus allen Milieus und haben zum Teil große Problem im schulischen, sozialen- und familiären Bereich. Einige wohnen in betreuten Wohngruppen. Es wird auch zwischen den Jugendlichen und der Polizei, dem Jugendamt und den Behörden vermittelt.

 Die Einrichtung befindet sich im Keller der Joshua Gemeinde. Bei starken Regenfällen steigt das Grundwasser und führt so zu Überschwemmungen in den Räumen. Dadurch sind in den letzten Jahren erhebliche Schäden entstanden. Fußböden, Möbel und Wände sind in einem schlechten Zustand.

Deshalb sind umfassende Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen geplant bei denen auch ein spezieller Überschwemmungsschutz inbegriffen ist. Ein Teil der geplanten Arbeiten kann durch Eigenleistung der Gemeindeglieder umgesetzt werden – für alles andere ist die Einrichtung auf Unterstützung angewiesen.

Durch die Zusage von „Ein Herz für Kinder“ das Projekt zu unterstützen können nun alle Arbeiten wie geplant umgesetzt werden

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH