Karina (3) kämpft gegen die Leukämie

Die kleine Karina (3) ist der Sonnenschein der Familie. Mit ihrer Mutter und ihrem großen Bruder (8) lebt sie in der Ukraine. Die Familie scheint glücklich zu sein. Doch der Schein trügt. Karina leidet an akuter promyelocytischer Leukämie. Seit August kämpft Karina mit dieser Krankheit.

Zwei Blöcke Chemotherapie musste Karinas kleiner Körper bereits verkraften. Dabei wäre der zweite Block beinahe der letzte für Karina gewesen. Nach drei Tagen Intensivstation, während denen Karinas Mutter um das Leben ihrer Tochter bangte, schaffte es die Kleine endlich und zeigte ihren Lebenswillen.

Mittlerweile geht es Karina den Umständen entsprechend wieder besser. Nun kann mit dem letzten Block Chemotherapie begonnen werden, der Karina wieder völlig gesund machen soll. Doch nun trat ein großes Problem auf. Das Geld der kleinen Familie ist aufgebraucht. Für die ersten beiden Chemotherapie-Blöcke und die Reise in ein Krankenhaus nach Minsk in Weißrussland wurde das ganze Vermögen der Familie inklusive Spenden aus der ukrainischen Bevölkerung aufgebraucht.

Verzweifelt und mit Tränen in den Augen bat Karinas Mutter Svitlana (27) um Hilfe: „Bitte helfen Sie meiner kleinen Karina. Lassen Sie mich und meine Kinder nicht allein, unterstützen Sie Karina und schenken ihr Hoffnung für die Zukunft. Ich flehe Sie an.“

Damit Karina, die so tapfer um ihr Leben kämpft, endlich wieder gesund werden kann, übernahm die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ einen Teil der Behandlungskosten. So konnte der letzte Chemotherapie-Block durchgeführt und Karina gerettet werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH