Kayans Herz ist krank

Fast 4 000 Kilometer trennen den kleinen Kayan vom Rest seiner Familie: Im Oktober 2017 hat die verzweifelte Mutter des Eineinhalbjähirgen die weite Reise ins ferne Deutschland mit ihrem Sohn auf sich genommen, um das Leben ihres schwer herzkranken Kindes zu retten.

Schon kurz nach Kayans Geburt diagnostizierten die Ärzte in seiner Heimat Irak eine Fallot’sche Tetralogie: einen komplexen Herzfehler, der sich aus gleich vier Fehlbildungen zusammensetzt. Betroffene Kinder, die nicht behandelt werden, erreichen nur selten überhaupt das Schulalter.

Eine Operation kann sich Kayans Familie, deren einzige Einnahmequelle ein Kaufmannsladen ist, jedoch nicht leisten. Zudem sind die medizinischen Möglichkeiten in ihrer Heimat stark eingeschränkt.

Kayan mit seiner Mutter und Ärzten der Uniklinik Erlangen

Der Verein „Erlangen hilft“ hat Kayan und seine Mutter Athraa nach Deutschland geholt und erste Spendengelder für eine Behandlung am Universitätsklinikum Erlangen gesammelt.

Auch BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ beteiligt sich an den OP-Kosten.

Doch der Eingriff ist teuer – aktuell fehlen noch 19 000 Euro. Bitte helfen Sie und unterstützen die Heilung des kleinen Kayans. 

 

 

 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH