Haus für kranke Kinder eingeweiht

Hier leben kranke Kinder wieder auf: Gelber Fußboden, helle Holzmöbel, von den Wänden grüßen Äffle und Pferdle. Dank Unterstützung der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ wurde jetzt das neue KEKS-Zentrum (Verein für Kinder und Erwachsene mit kranker Speiseröhre) eröffnet.

In dem Gebäude (600 qm) sollen künftig bis zu 6 Familien unterkommen, die aus ganz Deutschland anreisen, um ihre Kinder im Olgahospital behandeln zu lassen.

Das Herzstück des Neubaus: Der große Wohn- und Küchenbereich mit Kinderecke. Stephanie Bolch (27), mit Tochter Sarah-Leonie (6) aus Gundelsheim (b. Heilbronn) zu Besuch im KEKS-Zentrum: „Hier kann man sich mit anderen Betroffenen austauschen. Das macht Mut.“

2009 musste das alte Vereinshaus in Stuttgart-Sommerain abgerissen werden. Zu klein, keine behindertengerechte Ausstattung (u.a. Toiletten, Bäder), fehlende Brandschutzmelder und Aufzüge. Es drohte sogar Einsturzgefahr.

100 000 Euro spendete die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ für den Bau des neuen Zentrums (Gesamtkosten ca. 1,1 Mio Euro).

KEKS wurde 1984 gegründet, unterstützt und berät kleine und große Patienten mit kranker Speiseröhre, beteiligt sich auch finanziell an Operationen bei lebensbedrohlichen Speiseröhrenfehlbildungen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH