Kleines, krankes Herz

Die kleine Khabiba (6 Monate) aus Usbekistan leidet an einem schweren angeborenem Herzfehler. Als sie zwei Monate alt war stellte der behandelnde Kinderarzt Geräusche in ihrem Herzchen fest. Er schickte die junge Familie zur Echokardiographie. Khabiba’s Mama Khumayra (25): „Nach der Untersuchung diagnostizierte der Doktor den angeborenen Herzfehler: einen Vorhofseptumdefekt und einen offenen Arterienkanal.“

Um diesen Herzfehler zu beheben, muss dieses kleine Wesen mindestens drei Operationen über sich ergehen lassen. Doch diese Operationen in Usbekistan durchführen zu lassen wäre, bei einem Kind, lebensgefährlich.

Daher wandte sich die Familie an führende Herzkliniken auf der ganzen Welt. Nur vom Deutschen Herzzentrum Berlin bekamen sie bis jetzt eine positive Rückmeldung.

Hier soll die erste Herzkatheterbehandlung so schnell wie möglich statt finden.

Aber für die OP Kosten fehlt der Familie leider das Geld. Khabiba’s Vater ist noch Student und ihre Mutter im Mutterschaftsurlaub. Die junge Familie wandte sich an „Ein Herz für Kinder“ und bat um finanzielle Unterstützung.

Gerne erklärte sich die Hilfsorganisation bereit, die Kosten der ersten Herzkathederbehandlung zu bezahlen, damit Khabiba doch noch einen guten Start ins Leben bekommt.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH