Kiras kleines Herz brauchte Hilfe

Kiras (4 Monate) kleines Herz war in großer Not!

Bei dem Mädchen aus Russland wurde bereits in der 28. Schwangerschaftswoche ein schwerer Herzfehler festgestellt. Die Ärzte rieten der werdenden Mutter Xenia, die Schwangerschaft abzubrechen, weil sie wenig Hoffnung hatten, dass das Baby überleben könnte.

Doch für Xenia war klar: Mein Baby soll leben! So lange hatte sie sich schon ein Kind gewünscht, mit jedem Tag der Schwangerschaft wuchs ihr Glück, endlich eine kleine Familie zu haben.

Kiras Geburt war kompliziert, sofort musste das kleine Mädchen auf die Intensivstation, wo es den Ärzten nach vier Wochen gelang, ihren Zustand zu stabilisieren.

Xenia: „Unsere kleine Prinzessin zeigte allen, dass sie fähig ist, um ihr Leben zu kämpfen.“

Den komplexen Herzfehler konnten die Ärzte allerdings nicht beheben – es fehlt an schlicht an Möglichkeiten für einen so komplizierten Eingriff.

Hoffnung schenkte das Deutsche Herzzentrum in Berlin. Hier wurde die kleine Kira wieder ganz gesund. Allerdings kostete der Eingriff rund 30 000 Euro.

Mutter Xenia bittet „Ein Herz für Kinder“: „Wir leben von 300 Euro im Monat und können den lebensrettenden Eingriff nicht bezahlen. Bitte, bitte helfen Sie uns!“

„Ein Herz für Kinder“ unterstützte die Familie in ihrer großen Not, um dem Baby die Chance zu geben, wieder ganz gesund zu werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH