Kirills krankes Herz brauchte Hilfe

„Sie sind unsere letzte Hoffnung!“ Voller Verzweiflung schrieben Natalia (30) und Alexander (33) aus Russland an „Ein Herz für Kinder“. Ihr Sohn Kirill (7) kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt – während seine Zwillingsschwester Daria vollkommen gesund war.

Natalia: „Als unsere Zwillinge geboren wurden, waren wir sehr glücklich. Aber unsere Freude wandelte sich in große Traurigkeit, als wir erfuhren, das Kirill ein krankes Herz hat.“

Mit sechs Monaten wurde Kirill zum ersten Mal am offenen Herzen operiert, er bekam eine künstliche Mitral- und Aorten-Klappe. Einen Monat lag er auf der Intensivstation. Doch er kämpfte wie ein Held um sein Leben.

Dank des Eingriffs konnte er bis heute relativ gut und normal leben, zur Schule gehen, mit seinen Freunden Spaß haben. Allerdings wurde es notwendig, die Mitral- und Aortenklappe auszuwechseln

Da dieser Eingriff sehr kompliziert ist, konnten die russischen Ärzte den Eingriff nicht vornehmen, weil ihnen auch die dafür notwendige Ausrüstung fehlte.

Das Deutsche Herzzentrum Berlin ist auf derartige Eingriffe spezialisiert. Weil die Familie nicht allein für die Behandlungskosten aufkommen konnte, half „Ein Herz für Kinder“ und sagte Unterstützung zu. Nach der erfolgreichen OP ist er endlich wieder ganz gesund.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH