Krebs zerstört Kirills Traum vom Tanzen

Das Tanzen war seine große Leidenschaft: Zusammen mit seiner Partnerin Xenia wirbelte Kirill (17) elegant und anmutig über das Parkett, nahm an unzähligen Wettbewerben und Landesmeisterschaften teil. Der Krebs allerdings zerstörte nicht nur seinen Traum vom Tanzen, sondern bedrohte auch akut sein Leben.

Im März 2008 veränderte sich das Leben von Kirill schlagartig. Schon einige Wochen plagten ihn starke Schmerzen im Bein, doch zunächst dachte niemand, dass ein bösartiger Tumor die Ursache dafür ist.

Als die Schmerzen nicht nicht besser wurden, suchte er zusammen mit seiner Mutter einen Arzt auf, der ihn sofort in ein Krankenhaus schickte. Intensive Untersuchungen brachten dann die grauenvolle Diagnose: Knochenkrebs.

Zunächst versuchten die Ärzte mit einer Chemotherapie den Tumor in seinem rechten Bein zu verkleinern und hofften, damit eine Amputation vermeiden zu können. Doch der erhoffte Erfolg stellte sich nicht ein, sodass schließlich sein rechter Unterschenkel unterhalb des Knies entfernt werden musste.

Weitere 20 Blöcke Chemotherapie musste der tapfere Teenager durchstehen und dann die nächste Hiobsbotschaft: Es haben sich auch noch Metastasen in der Lunge gebildet, die nun dringend operativ entfernt werden müssen.

Da in Russland eine solch komplizierte Operation nicht durchgeführt werden konnte, wandte sich die Familie an das Klinikum der Universität München, wo es Spezialisten gab, die Kirill helfen konnten.

Sein behandelnder Arzt Prof. Dr. von Schweinitz: „Es ergibt sich die Möglichkeit, durch eine beidseitige Lungenoperation und Entfernung aller Knoten in der Lunge doch noch eine komplette Heilung herbeiführen zu können. Nur mit einer solchen Operation wird der Patient eine Chance auf eine endgültige Heilung bekommen.“

Allerdings konnte die Familie allein nicht die Kosten für die Operation bezahlen. Deshalb half „Ein Herz für Kinder“, denn ohne die OP hätte die Gefahr bestanden, dass die Metastasen wieder wachsen und therapieresistent werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH