Atemnot seit der Geburt

Kirills (11) Leben ist geprägt von Schicksalsschlägen und Krankheit. In elf Jahren war es ihm nicht vergönnt, zu erleben, was es bedeutet, gesund zu sein. Seit seiner Geburt ist er krank. Kirills Kehlkopf ist verengt. Dadurch leidet er an diversen Atemproblemen und konnte noch nie selbstständig atmen. Also wurde er intubiert und lebte so viele Jahre mit einem Tracheostoma.

Während all der Jahre ließ er vielzählige Behandlungen, die seine gesundheitlichen Probleme lösen sollten, über sich ergehen. Doch keine brachte den erwünschten Erfolg. Immerhin kommt er seit seinem achten Lebensjahr ohne das Tracheostoma aus. Trotzdem kann er meist nur schwer atmen und leidet an Atemnot. Russische Ärzte wollen Kirill nicht helfen, da keine akute lebensbedrohliche Situation vorliege. Doch nun endlich soll Kirills Leiden ein Ende gesetzt werden. Im Tel Aviv Medical Center kann ihm durch eine Operationen geholfen werden. Kirills Mutter, die komplett auf sich allein gestellt ist, da Kirills Vater während einer der zahlreichen Krankenhausaufenthalte seines Sohnes verstarb, kann die Operationskosten von über 30 000 Euro nicht bezahlen.

Mit der Bitte um Hilfe wandte sie sich an die BILD-Hilfsorganisation. „Ein Herz für Kinder“ übernimmt einen Teil der Behandlungskosten für Kirill, damit ihm endlich geholfen werden kann und damit er zum ersten Mal in seinem Leben erfahren kann, was es bedeutet, gesund zu sein.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH