„Ein Herz für Kinder“ hilft beim Wiederaufbau

120 Kinder in der Neustadt haben keinen Kindergarten mehr. Er brannte bis auf die Grundmauern ab. Dabei entstand ein Schaden von einer Million Euro. Und es kam raus: Es war Brandstiftung.

Die Kripo war den ganzen Tag auf dem Gelände der Kita-Ruine in der Kornstraße. Sie untersuchten, wo das Feuer entstand – und vor allem, warum.

Am späten Nachmittag hatte Kita-Chefin Jutta Mau (57) dann endlich Gewissheit. Die Brandermittler sagten ihr: „Ja, es war Brandstiftung!“ Das Feuer wurde im vorderen Bereich des Kindergartens gelegt. Hier war auch die Küche.

Von dort breiteten sich die Flammen aus, vernichteten in kurzer Zeit die gesamte Kita. Wie feige, wie gemein!

Wo noch vor wenigen Tagen Kinder lachten und tobten, stehen jetzt weinende Mütter am Absperrgitter. Eine Nachbarin wütend: „Ob sich der oder die Täter überhaupt bewusst sind, was sie da angerichtet haben?“

Während die Kinder traurig auf die Ruinen ihrer Kita gucken, laufen bei BILD die Telefone heiß. Die Stiftung „Ein Herz für Kinder“ erklärte sich spontan bereit, zu helfen. Mit der Leiterin der Kita, Jutta Mau wurde abgestimmt, was genau benötigt wird. Der Kita-Chefin ist es am wichtigsten, dass alle 120 Kinder so schnell wie möglich wieder zusammen spielen und lachen können.

„Ein Herz für Kinder“ wird helfen! Versprochen!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH