Kita im Lager Azraq

In Jordanien leben derzeit rund 600 000 syrische Flüchtlinge. Bis zum Jahresende werden es nach aktuellen Schätzungen rund 800 000 Flüchtlinge sein.

Die jordanischen Behörden und die Vereinten Nationen haben Ende April ein neues Flüchtlingslager in der Nähe der Stadt Azraq eröffnet. Basierend auf den Erfahrungen im Lager Za´atari möchte „Save the Children“ gerade kleinen Kindern die Möglichkeit geben, in einem geschützten Raum trotz ihres Schicksals als Flüchtling, einfach Kind sein zu können. Hier lernen die Kinder sich in ihrer neuen Lebenssituation zurecht zu finden, spielen, werden psychosozial betreut, erhalten Mahlzeiten und werden im Rahmen eines Vorschulprogramms auf den Schulbesuch vorbereitet.

Diese Einrichtung ist nicht nur für Kinder eine der wenigen Lichtblicke im Lageralltag. Auch für die Mütter bedeutet der Kindergarten eine zumindest temporäre Entlastung in der unglaublichen Enge der Wohncontainer bzw. Zelte, in denen mitunter mehr als 8 Personen leben müssen: Die Kinder sind versorgt und umsorgt und die Mütter können während dieser Zeit den für das Überleben im Lager notwendigen Verpflichtungen nachkommen. 

Im Rahmen dieses Projekts soll ein Kindergarten für 500 Kinder im Lager Azraq aufgebaut und ausgestattet werden. Dazu sollen drei große containerähnlichen Kindergartenräumen mit Sanitäranlagen aufgebaut werden. Auch der Aufbau eines beschatteten Spielplatzes sowie die Installation von Solarkollektoren zur Stromversorgung ist geplant.

Der Betrieb dieses Kindergartens kann aus eigenen Mitteln finanziert werden. Allerdings verfügt „Save the Children“ derzeit über keine finanziellen Mittel für den Aufbau der Einrichtung. Deshalb erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, das Projekt mit einer großzügigen Spende zu unterstützen, damit der Kindergarten so schnell wie möglich seinen Betrieb aufnehmen kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH