Endlich eine neue Rutschbahn

Die evangelische Kindertagesstätte „Am Schlosspark“ liegt in der Innenstadt von Neuwied zwischen großen Mehrfamilienhäusern, stark befahrenen Straßen und wenig Möglichkeiten mit Kindern im Freien zu spielen.

80 Prozent der Kinder, die in der Kita betreut werden, kommen aus Familien mit Migrationshintergrund aus 25 verschiedenen Nationen. Die meisten Kinder besuchen keine Sportvereine oder haben andere Freizeitmöglichkeiten. Aus diesem Grund kommen viele Kids auch nachmittags in die Einrichtung.

Durch den sozialen Hintergrund der Familien ist Bewegung und der Erwerb der deutschen Sprache ein wichtiges Ziel des pädagogischen Konzeptes der Kita. Zur gesunden Sprachentwicklung ist vielfältige Bewegung dringend notwendig. Dazu brauchen Kinder die Möglichkeit, unterschiedliche Bewegungsformen auszuprobieren und zu üben. Da Stadtkinder dies nicht mehr gefahrlos in ihrer häuslichen Umgebung erleben, ist es besonders wichtig, dass im Kindergarten ein vielfältiges Angebot auch im Außengelände vorhanden ist.

Die Kirchengemeinde als Träger musste in der Kita, die mittlerweile 53 Jahre besteht, schon einige Spielgeräte ersetzen. Nun wurde der Kletterturm mit der Rutschbahn, den alle Kinder lieben, vom TÜV für nicht mehr sicher erklärt und musste gesperrt werden. Die Kirchengemeinde hatte leider keine finanziellen Ressourcen mehr, um ein neues Spielgerät anzuschaffen und aufstellen zu lassen. Auch der Förderverein sah sich alleine nicht in der Lage ein solches Projekt zu finanzieren.

Da kam die Hilfe von „Ein Herz für Kinder“ gerade recht. Die BILD-Hilfsorganisation erklärte sich bereit, der Kita zu helfen und einen Teil der Kosten für ein neues Klettergerüst mit Rutschbahn zu übernehmen.

Inzwischen haben die Kinder voller Begeisterung ihr Spielgerät eingeweiht und freuen sich jeden Tag über die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH