Extra-Sport an 500 Schulen

Jede dritte Schulsportstunde fällt aus. Dagegen muss etwas getan werden. „Ein Herz für Kinder“, die Hilfsorganisation von BILD sowie weitere Unternehmen gründeten und finanzieren „Klasse in Sport“.

„Klasse in Sport“ – der Verein für die Extra-Portion Sport – jetzt geht`s richtig ab: Schüler, Eltern, Lehrer, Politiker, Sponsoren und VIPs sind begeistert!

Erst wurden 10 Grundschulen im Kölner Raum finanziell und personell gefördert. Jetzt sind es bereits 100 in NRW – und bald werden es 500 in ganz Deutschland sein.

Täglich qualifizierter Schul- und Pausensport statt Computer, Chips, Couch und Co.

Auch das Bundesverbraucherministerium wies jüngst auf die erschreckenden Folgen von Bewegungsmangel hin. Und bittet bereits um eine Zusammenarbeit mit dem Kölner Verein.

„Ich hoffe, dass das Projekt Deutschland wie einen Virus befällt“, freute sich Torwartlegende Toni Schumacher bei der Vorstellung von KiS vor nationalen Medienvertretern.

„Die Zeiten haben sich geändert: Früher zerrte mich meine Mutter vom Bolzplatz, heute muss du Kinder hinzerren.“

Handball-Weltmeistertrainer Heiner Brand, dessen Frau in der KiS-Grundschule in Wiehl lehrt, mahnt: „Den Kleinsten ist die Normalität der Bewegung verloren gegangen.“

Trotzdem fallen weiterhin Sportstunden aus. Konsequenz: Schule macht dick!

Rund 18 Prozent der Erstklässler sind übergewichtig. In der vierten Klasse ist schon jedes dritte Kind zu dick.

„Sport, Sport, Sport – davon wird man nicht dümmer“, so Prof. Jürgen Buschmann, der mit Lehrkräften der Deutschen Sporthochschule KiS unterstützt. „Wer sich bewegt, hat auch bessere Noten.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH