Renovierung und Neu-Ausstattung der Kinderstation

Das St. Walburg`s Krankenhaus in Nyangao liegt im Lindi Landkreis. Es wird von der katholischen Diözese von Lindi geleitet und von den Missions-Benediktinerinnen von Tutzing unterstützt. Lindi ist eine der ärmsten der 26 Regionen Tansanias und liegt zwischen Dar es Salaam und Mosambik.

Das Krankenhaus mit Ambulanzbereich wurde 1960 ursprünglich für 75 Betten gebaut. Die Zahl der Kranken von nah und fern nahm ständig zu, ganz besonders seitdem Schwester Raphaela 1980 als erste Gynäkologin des Südostens in Tansania dort Chefärztin wurde.

Es wurde beschlossen, das Krankenhaus auf demselben großen Gelände neu zu bauen für 220 Betten. 1996 wurde der Neubau ganz abgeschlossen. Die Kinderstation bekam insgesamt 36 Betten in mehreren Räumen samt Arbeitsräumen.

Das Krankenhaus hat fünf Hauptabteilungen: Allgemeinmedizin, Chirurgie, Geburtshilfe, Gynäkologie, Pädiatrie. Die Gesamtzahl der Betten beträgt 220. Weiter hat das Krankenhaus eine allgemeine Ambulanz, eine Zahnklinik, Psychiatrische Klinik und Augenklinik.

Seit der Fertigstellung vor knapp 20 Jahren wurde die Kinderstation nicht renoviert. Ein großer Teil der Ausstattung ist nicht mehr vorhanden oder beschädigt. Es gibt nur ganz wenig Bettwäsche. Die Matratzen haben keinen Plastiküberzug mehr.

Vor etwa zwei Jahren wurde eine einfache pädiatrische Intensiv-Kinderstation eingerichtet, die sich in einem Teil des alten Krankenhauses befindet. Sie hat 6 Betten und eine einfache medizinische Ausstattung. Gebraucht werden dort mehr Bettwäsche und medizinische Geräte.

Um den Kindern eine bessere Versorgung bieten zu können, unterstützte „Ein Herz für Kinder“ die Klinik, sodass nun die Kinderstation mit Intensivstation renoviert und neu ausgestattet werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH