Kristina (3) benötigt dringend eine Operation in Berlin

Marina (31) aus Russland hat sich so lange ein Kind gewünscht. Vor drei Jahren war es dann endlich soweit und das Mutterglück war groß, denn Marina bekam Zwillinge: Albina und Kristina sind der große Stolz der jungen Mama. Liebevoll nennt sie ihre Töchter „Sonnenschein“ und „Mondschein“.

Doch die anfängliche Freude währte nicht lang. Mit Kristina stimmte irgendetwas nicht. Im Gegensatz zu ihrer Schwester, war das Baby leichter, kleiner und entwickelte sich langsamer. Bei einer Untersuchung stellten die Ärzte fest, dass Kristina an einem schweren, angeborenen Herzfehler leidet, ein großer Schock für die junge Mutter.

Die Ärzte in Russland begannen daraufhin, Kristina mit Medikamenten zu behandeln, doch diese zeigten kaum Wirkung. Es wurde schnell klar, dass nur eine Operation das Leben des kleinen Mädchens retten kann. Doch die Warteliste für eine OP in Russland ist lang. Auch ist die Behandlungsmethode vor Ort veraltet und dadurch riskant. Mutter Marina war verzweifelt. Ihr wurde geraten, Kristina in Deutschland behandeln zu lassen, doch dafür reicht das wenige Geld, welches der jungen Familie zur Verfügung steht, nicht aus. Voller Sorge um ihre kleine Tochter wandte sich Marina an die BILD-Hilfsorganisation.

„Ein Herz für Kinder“ erklärte sich sofort bereit zu helfen, sodass nun die Behandlungkosten gedeckt sind und die OP in Berlin durchgeführt werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH