Seltene Erbkrankheit erfolgreich behandelt

Eine seltene Erbkrankheit plagt Estrellita (48) und ihre beiden Töchter Kryszel (13) und Kristel (15). Die Schwestern leiden am Peutz-Jeghers Syndrom.

Dabei bilden sich gutarige Polypen an den Schleimhäuten, meist im Darm- und Mundbereich. Die Folge: Die Mädchen von den Phillipinen konnten nicht auf normalem Weg Nahrung zu sich nehmen.

„Ein Herz für Kinder“ bezahlte bereits die Behandlung für Kristel – nun brauchte auch ihre Schwester Hilfe.

Bei Kryszel haben sich kleine gutartige Tumore im Darm gebildet, die den Stuhlabgang behindern. Sie hat extreme Schmerzen und blutet stark aus dem Darm. Ihre verwitwete Mutter ist leider zu arm, um die Kosten einer Darmspiegel zu bezahlen. Denn: Während der Darmspiegelung könnte man abklären, woher die starken Blutungen kommen und kleine Tumore mit entfernen.

„Ein Herz für Kinder“ übernahm deshalb die Kosten für die Darmspiegelung, die am „Our Lady of Lourdes Hospital“ durchgeführt wurde. Alle Polypen konnten erfolgreich entfernt werden, Kryszel geht es inzwischen wieder gut – sie kann ohne Schmerzen und Blutungen aufwachsen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH