Bösartiger Tumor wütet in ihrem Kopf

Ihr Blick ist leer und apathisch, das Lächeln aus ihrem Gesicht verschwunden. Eigentlich sollte Lana (2) in ihrem Alter die Welt entdecken und fröhlich sein, doch das kleine Mädchen aus Serbien muss in einem Krankenhaus um ihr Leben kämpfen.

Lana leidet an einem extrem seltenen und sehr bösartigen Hirntumor – einem sogenannten Pinealoblastom. Es handelt sich dabei um einen Tumor, der das zentrale Nervensystems befallen hat.

Das Tückische: Der Tumor streut sehr häufig in die Flüssigkeitsräume im Hirn und im Rückenmark.

Ohne eine schelle Operation hat das serbische Mädchen keine Überlebenschance. Ihr Zustand ist bereits jetzt sehr schlecht. Doch die einheimischen Ärzte können nichts für das Mädchen tun. Sie haben nicht genügend Erfahrung mit dieser Art von Tumor, sodass sie auch keine geeignete Behandlung durchführen können.

Die einzige Behandlung die in Serbien durchgeführt werden konnte, war einen Shunt zu legen, durch den überflüssiges Hirnwasser abgeleitet werden kann. Dieser ist jedoch aktuell mit Blutansammlungen verstopft.

Mutter Marijana (25) ist tief verzweifelt. Sie möchte ihr Kind retten, doch nur in Deutschland gibt es eine Chance, dass Lana den Krebs besiegen kann. Krebs-Spezialisten des Universitätsklinikum Düsseldorf wären in der Lage, den Tumor in Lanas Kopf zu entfernen.

Allerdings ist die Operation auch mit hohen Kosten verbunden, die die Familie von Lana nicht bezahlen kann. „Ein Herz für Kinder“ erklärte sich in dieser Notsituation bereit, einen Großteil der Behandlungskosten zu übernehmen, damit Lana so schnell wie möglich in Deutschland operiert und gerettet werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH