Fehlbildung der Harnwege

Lisa (2) aus der Ukraine ist mit einer Hydronephrose zur Welt gekommen – einer Fehlbildung der ableitenden Harnwege. Bei dieser Erkrankung kommt es sehr häufig zu Harnstaus und chronischen Nierenbeckenentzündungen. Außerdem wird auf Dauer die Niere stark geschädigt, so dass eine Behandlung möglichst schnell durchgeführt werden muss.

Seit ihrer Geburt steht Lisa unter ständiger Beobachtung eines Urologen – mit einer endoskopischen Operation versuchten die Ärzte in der Ukraine vor rund einem halben Jahr die Fehlbildung zu beheben. Doch leider ist es den Ärzte nicht gelungen, den Defekt vollständig zu beheben.

Eine weitere, komplizierte Operation an Niere und Harnleiter ist notwendig und muss so schnell wie möglich durchgeführt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das kleine Mädchen die linke Niere verliert.

In der Ukraine verfügen die Ärzte nicht über das nötige Knowhow, deshalb wandten sich die besorgten Eltern Julia (31) und Ilya an eine Krankenhaus in Israel, wo Lisa mit Operation und anschließender Rehabilitation geholfen werden kann.

Die Eltern allein sind allerdings nicht in der Lage, die Kosten für die Behandlung in Israel aufzubringen. Deshalb sagte „Ein Herz für Kinder“ Unterstützung zu. So bekommt die kleine Lisa die Chance, dass ihr linke Niere gerettet werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH